Renovabis Eröffnung 2015

Renovabis_2015_2Am Samstag, d. 9. Mai 2015 fand um 18.00 Uhr der Festgottesdienst zur Eröffnung der Pfingstaktion von Renovabis für die Stadtkirche Frankfurt statt. Hauptzelebrant war Domkpitular Wolfgang Rösch, der auch die Predigt hielt. Ihm zur Seite standen der ukrainsche Pfarrer Lirka, der Pfarrer der italienischen Gemeinde Don Danilo Dorini, der Pfarrer der eritreischen Gemeinde Abba Dawit Zeramariam sowie die Pfarrer Rolf Glaser und Pfarer i.R. Hans Josef Wüst und die Pastoralreferenten Ralf Albensöder, Rolf Müller, Helmut Preis, sowie die Gemeindereferntin Verena Nitzling. Renovabis_2015_4Musikalisch wurde der Gottesdienst von dem Chor der eritreischen Gemeinde begleitet, der für sein Engagement kürzlich mit dem Senfkornpreis ausgezeichnet wurde.

Nach dem Gottesdienst gab es ein von der Frauengemeinschaft St. Hedwig zubereiteten Imbiss, der die Gäste für die darauffolgende Gesprächsrunde stärkte.

Renovabis_2015_3Diese war sehr kompetent besetzt mit Andrij Waskwycz, Präsident der Caritas der Ukraine in Kiew, der Caritasdierektorin Gaby Hagmans, Caritas Frankfurt, Domkapitular Wolfgang Rösch und dem Moderator Herwig Steinitz, Lic. theol. Herwig Steinitz, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Katholischen Vertriebenenorganisationen (AkVO). Wolfgang Rösch eröffnete die Gesprächsrunde und Andrij Waskowycz schilderte sehr eindrucksvoll die momentane Lage in der Ukraine. Dabei wurde deutlich, das neben der sehr wichtigen finanzliellen Unterstützung auch eine mentale Unterstützung der Menschen in der Ukraine notwendig ist, um sie in ihrem Kampf um Einheit ,Frieden und Freiheit zu stärken und ihnen damit das Gefühl des nicht Verlassenseins zu geben. Gaby Hagmans schilderte die Möglichkeiten, zeigte aber auch die Grenzen der Hilfe für die augenblicklichen Brennpunkte der Welt. Einig war man sich darüber, dass niemand freiwillig sein Land verlässt und alles dafür getan werden muss, damit die Menschen in ihrer Heimat leben können. Die Veranstaltung endete gegen 22.00 Uhr.
Renovabis_2015_5